Kategorie-Archiv: Skoda

Skoda steigert seinen Absatz – Wann übernimmt Skoda das Ruder?

Skoda hat im Oktober 2013 die Auslieferungen kräftig gesteigert. Weltweit lieferte der tschechische Hersteller 83.800 Fahrzeuge an Kunden aus, das entspricht einem Zuwachs von 7,5 Prozent im Vergleich zum Oktober 2012 (78.000 Auslieferungen) – ein neuer Rekord der Marke in einem Oktobermonat. In Europa wuchs Skoda zweistellig um 13,7 Prozent auf 55.700 verkaufte Einheiten, in Deutschland legte die Marke um 23,5 Prozent auf über 12.100 Einheiten zu.

vagblog-skoda-octavia-race-blau

Im letzten Quartal des Jahres 2013 hält der tschechische Autobauer das Tempo hoch: Vor wenigen Wochen feierte der neue Skoda Rapid Spaceback sein Marktdebüt in vielen europäischen Märkten. Mit dem ersten kompakten Kurzheck-Modell startet Skoda in das stärkste Fahrzeugsegment Europas. Der grundlegend erneuerte Skoda Yeti kann bereits bestellt werden, die Markteinführung des überarbeiteten Kompakt-SUV beginnt in Deutschland im Dezember 2013. Erstmals gibt es den Yeti künftig in zwei optisch unterschiedlichen Varianten: als Skoda Yeti für den Großstadtdschungel und als ŠKODA Yeti Outdoor für Ausflüge ins Gelände. In China startete zudem vor wenigen Wochen die Produktion des komplett überarbeiteten Skoda Superb.

“Wir haben im Oktober mit einem Plus von 7,5 Prozent den positiven Trend der vergangenen Monate mit Nachdruck bestätigt”, sagt Werner Eichhorn, Skoda Vorstand Vertrieb und Marketing. „Der weltweite Zuwachs beweist einmal mehr die Kraft der Marke und die Attraktivität unserer jungen Fahrzeugpalette. Die neuen und überarbeiteten Modelle kommen hervorragend an. Der neue Skoda Octavia hat eine sehr hohe Kundenakzeptanz und übertrifft unsere Erwartungen“, so Eichhorn. In Westeuropa legte der neue Skoda Octavia im Oktober um 48,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu, in Zentraleuropa um 23,1 Prozent. Der Skoda Marktanteil in Europa wuchs in den ersten zehn Monaten 2013 auf über 3,9 Prozent. In China steht die Markteinführung des Skoda Octavia im kommenden Jahr an.

In Westeuropa verzeichnet Skoda im Oktober ein deutliches Plus von 17,3 Prozent. Die Auslieferungen steigen auf 32.400 Einheiten gegenüber Vorjahres-Oktober mit 27.600 Einheiten. Erneut entwickelt sich die Marke besser als der Gesamtmarkt. In den ersten zehn Monaten wächst der Marktanteil in Westeuropa auf 3,1 Prozent (Vorjahreszeitraum: 3,0 Prozent). In Deutschland – dem weltweit zweitstärksten Skoda Markt – baut Skoda seine Position als stärkste Importmarke aus: Die Verkäufe legen im Oktober um 23,5 Prozent auf über 12.100 Einheiten zu. Zweistellig wächst die Marke auch in Großbritannien (5.700 Fahrzeuge; plus 23,1 Prozent), Dänemark (1.400; plus 32,0 Prozent), Finnland (830 Fahrzeuge; plus 33,6 Prozent), Italien (900 Fahrzeuge; plus 23,0 Prozent), in den Niederlanden (1.200 Fahrzeuge; plus 21,3 Prozent), in Norwegen (760 Fahrzeuge; plus 25,8 Prozent) und in Spanien (1.000 Fahrzeuge; plus 56,6 Prozent). In Norwegen erreicht Skoda das beste Monats-Verkaufsergebnis aller Zeiten.

Um mehr als ein Fünftel wächst Skoda im Oktober in Zentraleuropa: Die Auslieferungen an Kunden legen um 21,6 Prozent auf fast 12.000 Fahrzeuge zu (Oktober 2012: 9.800). Mit diesem Zuwachs deutlich über Marktniveau erhöht sich der Skoda Marktanteil im Oktober auf 20,5 Prozent. Im Heimatmarkt Tschechien legt Skoda deutlich zu, während der Gesamtmarkt leicht zurückgeht. Die Auslieferungen an Kunden in Tschechien erreichen 5.700 Einheiten (Oktober 2012: 5.300), ein Plus von 8,2 Prozent. Der Skoda Marktanteil in Tschechien liegt nach zehn Monaten bei 35,8 Prozent, im Einzelmonat Oktober bei fast 37,3 Prozent.

In Osteuropa liefert Skoda im Oktober 11.400 Fahrzeuge an Kunden aus (Oktober 2012: 11.600; -1,7 Prozent). Nach zehn Monaten liegt der Marktanteil bei rund 3,9 Prozent. In Kasachstan verdreifachte die Marke mit über 600 Fahrzeugen ihre Auslieferungen und verkaufte so viele Autos wie noch nie zuvor in einem einzelnen Monat. In den baltischen Staaten (Estland, Lettland, Litauen) entscheiden sich fast 700 Kunden für einen neuen Skoda, das sind 66,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. In Rumänien wächst die Marke mit über 600 Einheiten um 24,1 Prozent, in Serbien mit über 400 um 16,2 Prozent. In Russland, dem drittgrößten Skoda Markt, liefern die Tschechen 7.100 Fahrzeuge aus (Oktober 2012: 8.300; -14,5 Prozent).

Stärke beweist Skoda erneut in China: 21.500 an Kunden in China ausgelieferte Fahrzeuge (Oktober 2012: 22.900 Einheiten; -6,0 Prozent) bedeuten den viertstärksten Skoda Verkaufsmonat seit dem Start des Herstellers im Reich der Mitte vor rund sechs Jahren. Kumuliert liefert Skoda in den ersten zehn Monaten in China 199.200 Fahrzeuge aus (Januar bis Oktober 2012: 204.800; -2,7 Prozent).

In Indien steigen die Auslieferungen um 16,1 Prozent auf über 2.300 Fahrzeuge. Vor wenigen Wochen startete in Indien der neue Skoda Octavia erfolgreich in den Markt. Kumuliert verkaufte Skoda von Januar bis Oktober 2013 weltweit 768.700 Fahrzeuge (Vorjahreszeitraum: 795.100; -3,3 Prozent). Nach den Produktionsanläufen der neuen Skoda Automobile in der ersten Jahreshälfte entfaltet die Modelloffensive jetzt ihre ganze Kraft. Mit acht Vorstellungen neuer und überarbeiteter Skoda Modelle stellt die Marke in diesem Jahr einen neuen Rekord auf. Trotz teilweise schwieriger Marktverhältnisse entwickeln sich die Auftragseingänge weiterhin positiv.

Quelle: Pressemitteilung Skoda

Der neue Skoda Rapid Spaceback steht endlich im Handel!

Der neue Skoda Rapid Spaceback trifft, laut Pressemitteilung von Skoda Deutschland, bei deutschen Autokäufern ins Schwarze: “Das erste Kurzheckmodell der tschechischen Marke für die Kompaktklasse weckte bei seiner Marktpremiere großes Interesse. Mehr als 120.000 Besucher nutzten am vergangenen Samstag bereits die Gelegenheit, den Debütanten und seine Vorteile genauer kennenzulernen. Rund 2.000 von ihnen stiegen gleich zu einer Probefahrt ein – und die allermeisten nur ungerne wieder aus.”

Die Sprecherin der Geschäftsführung von Skoda Auto Deutschland:  “Nach der Rapid Limousine erweitern wir unser Angebot für das Kompaktsegment nun mit dem Rapid Spaceback um ein besonders attraktives Kurzheckmodell. Der Rapid Spaceback bringt alle Vorteile mit sich, die unsere Kunden von einem echten ŠKODA zu Recht erwarten: Er ist günstig und geräumig, bietet viel Platz, ein tolles Design und überzeugt mit intelligenten Detaillösungen, die seinen praktischen Nutzen im Alltag steigern.”

vagblog-skoda-rapid-sportback

Bei Skoda spricht man derzeitig von der größten Modelloffensive: “Mit dem Rapid Spaceback zündet die Marke mit dem geflügelten Pfeil die nächste Stufe einer ehrgeizigen Modelloffensive, die allein in diesem Jahr acht Neuvorstellungen umfasst. Die fünftürige Kurzheckvariante folgt gut ein Jahr nach dem Debüt der Rapid Limousine, die auf dem deutschen Markt schnell Fuß gefasst hat.”

Wie sieht es mit dem Preis aus? Welche Motoren kommen unter die Haube? “Skoda bietet den Rapid Spaceback ab 14.990 Euro an. Als Einstiegsmodell dient der 1,2 TSI 63 kW (86 PS)* in der Ausstattungslinie Active. Hinzu kommen zwei weitere Benziner: der 1,2 TSI mit 77 kW (105 PS)* und manuellem 6-Gang-Schaltgetriebe sowie der 90 kW (122 PS)* starke 1,4 TSI, der automatisch mit 7-Gang-DSG ausgeliefert wird.”

Das waren die Benzeiner. zugleich stehen für den Rapid Spaceback auch zwei Dieselmotorisierungen zur Wahl:  “Neu in dieser Baureihe ist der 1,6-Liter-TDI mit 66 kW (90 PS)*, der wahlweise auch mit dem siebengängigen Direktschaltgetriebe DSG kombiniert werden kann. Wie auch die stärkere Leistungsstufe mit 77 kW (105 PS)* setzt dieser Motor auf eine moderne Common-Rail-Direkteinspritzung in Verbindung mit einem Dieselpartikelfilter. Beide Selbstzünder überzeugen in der Green tec-Variante – also inklusive Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung – durch einen besonders geringen Durchschnittsverbrauch von 3,9 Liter/100 km. Die CO2-Emissionswerte sanken dabei auf lediglich 104 g/km. Nochmals sparsamer präsentiert sich die GreenLine-Version des 90–PS-TDI*. Ihr durchschnittlicher Kohlendioxid-Ausstoß liegt sogar bei nur noch 99 g/km. Diese besonders umweltfreundliche Modellvariante ist ab Dezember 2013 erhältlich.”

Reden wir ganz kurz noch über die Platzverhältnisse? “Neben den verbrauchsoptimierten Motorisierungen glänzt der neue Rapid Spaceback auch mit einer cleveren Raumausnutzung. Obwohl 18 Zentimeter kürzer als die Limousine, offeriert das Kurzheck im Inneren ähnlich souveräne Platzverhältnisse. Im Fond stellt die Modellneuheit mit 64 Millimetern Knie- und 980 Millimetern Kopffreiheit neue Klassenbestwerte auf. Auch mit einem Kofferraumvolumen von 415 bis 1.380 Litern zählt der Rapid Spaceback zu den Spitzenreitern in seinem Segment.”

Auf der IAA 2013 standen zwei verschiedene Ausstattungslinien, wann kann man diese bestellen? “Ab Dezember 2013 kann das Fahrzeug mit einem Panoramaglasdach zuzüglich langer Heckscheibe bestellt werden! Sie verleihen dem Kompaktmodell einen noch unverwechselbareren Auftritt sowie ein besonders luftig-helles Ambiente im Innenraum.”

Der Skoda Rapid Spaceback im Bewegtbild:

Quelle: Pressemitteilung Skoda Auto Deutschland – Foto: © Skoda 2013

Video: Skoda Museum – Mlada Bolelav – Rundgang und Highlights!

Das Skoda Museum in Mlada Boleslav ist eine gute Stunde von Dresden entfernt und nicht nur für Skoda Fans ein Besuch wert. Neben dem Museum gibt es noch die Möglichkeit einer Werksbesichtigung.

Öffnungszeiten vom Skoda Museum:

Der Besuch des Museums (ohne Werksbesichtigung) ist täglich von 9 bis 17 Uhr möglich. Am 24.12., 25.12., 26.12, und am 01.01. bleibt das Museum geschlossen, da feiern die Exponate dann zunächst Weihnachten und später rutschen alle gemeinsam gut in das neue Jahr! Die Werksbesichtigungen werden von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr angeboten. Das Mindestalter beträgt 12 Jahre. Gerade für Skoda Octavia, Skoda Rapid (aber auch Seat Toledo) Besitzer eine tolle Gelegenheit von der Tradition bis hin zu dem neuen Modell die Brücke zu schlagen und einmal zu sehen wie die neuen Fahrzeuge vom Band laufen.

Skoda Octavia RS – Verkauf ab Sofort – Auslieferung ab Oktober 2013!

Verkaufsstart frei jetzt auch für die Limousine des neuen Skoda Octavia RS: Der sportlichste Skoda aller Zeiten mit Stufenheck kann ab sofort bei den deutschen Händlern des tschechischen Autoherstellers bestellt werden. Zwei turbogeladene Direkteinspritzer-Vierzylinder mit Vierventil-Technologie und jeweils zwei Litern Hubraum stehen für den bis zu 248 km/h schnellen Fünftürer zur Wahl: Die Dieselvariante leistet 135 kW (184 PS), der Benziner 162 kW (220 PS). Die Preisliste für die Octavia RS Limousine beginnt bei 29.390 Euro.

vagblog-skoda-octavia-race-blau

Skoda Octavia RS – Verkauf ab Sofort – Auslieferung ab Oktober 2013! weiterlesen

IAA 2013: Skoda zeigt zwei Weltpremieren! Skoda Yeti und Skoda Rapid Spaceback!

Skoda macht weiter Tempo mit neuen Modellen: Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt vom 14. bis 22. September feiern gleich zwei Skoda ihre Weltpremiere: Die Tschechen zeigen den neuen Skoda Rapid Spaceback und den komplett überarbeiteten Skoda Yeti – erstmals in zwei Varianten. Damit setzt Skoda die größte Modelloffensive seiner Geschichte mit Nachdruck fort. Der Hersteller stellt 2013 acht neue oder überarbeitete Fahrzeuge vor. Bis 2018 will Skoda seine Verkäufe auf mindestens 1,5 Millionen Autos pro Jahr steigern.

“Mit dem neuen Skoda Rapid Spaceback, dem umfassend überarbeiteten Skoda Yeti – jetzt in zwei Varianten – sowie unserer insgesamt deutlich verjüngten und erweiterten Produktpalette stellen wir auf der IAA die Kraft der Marke unter Beweis”, sagt der Skoda Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. “Wir setzen unsere Wachstumsoffensive in Zeiten schwieriger Marktbedingungen fort und werden in den kommenden Jahren die Position von Skoda als Volumenmarke auf den internationalen Automobilmärkten weiter festigen”, so Vahland.

vagblog-skoda-rapid-spaceback-front-iaa-2013

IAA 2013: Skoda zeigt zwei Weltpremieren! Skoda Yeti und Skoda Rapid Spaceback! weiterlesen

Skoda Motorsport: Barum Czech Rally Zlín – Ergebnis 2013

Sepp Wiegand und Frank Christian haben bei ihrem ersten Auftritt im Werksteam von ŠKODA mit Platz vier eine starke Leistung gezeigt. Die deutschen Hoffnungsträger waren bei der Barum-Rallye in Tschechien mit großem Vorsprung das beste ausländische Team. Die Lokalmatadoren Jan Kopecký/Pavel Dresler (CZ/CZ) bescherten SKODA den fünften Heimsieg beim Lauf der FIA European Rally Championship (ERC) in Serie.

vagblog-skoda-motorsport-rallye-2013

Skoda Motorsport: Barum Czech Rally Zlín – Ergebnis 2013 weiterlesen

Der Millionen-Seller: Skoda Octavia!

Skoda hat den viermillionsten Skoda Octavia produziert. Das Jubiläumsfahrzeug – ein Octavia der dritten Generation in “Race Blue” – rollte heute im Stammwerk Mladá Boleslav vom Band. Seit 1996 setzt der Skoda Octavia Maßstäbe im Kompaktsegment und ist das mit Abstand meistverkaufte Modell der Marke.

vagblog-skoda-octavia-race-blau

Der Millionen-Seller: Skoda Octavia! weiterlesen

Der Skoda Rapid Spaceback läuft vom Band!

Produktions-Startschuss für das erste Skoda Kurzheck-Modell im volumenstarken Kompaktsegment: Seit August 2013 läuft der neue Skoda Rapid Spaceback im Skoda Stammwerk Mladá Boleslav vom Band. Weltpremiere des neuen Modells ist auf der IAA in Frankfurt. Ab Oktober startet die Einführung in den europäischen Märkten.

vagblog-skoda-rapid-sportback

Der Skoda Rapid Spaceback läuft vom Band! weiterlesen